Paper Adventures

Euer Rollenspielverein aus dem Siegerland!

Hausregeln
Das Mitbringen und Konsumieren von Alkohol auf unseren Veranstaltungen an nicht, von uns zur
Ausgabe gekennzeichneten Stellen, ist verboten. Personen, die unter zu starkem Alkoholeinfluss
stehen werden vom Gelände verwiesen.
Der Umgang mit Drogen, Glasbehältern, Waffen, potenziell gefährlichen Gegenständen und Tieren
ist verboten. Ausgenommen von dieser Regelung sind Blindenhunde. Personen unter
Rauschmitteleinfluss werden vom Gelände verwiesen.
Schäden jedweder Art sind unbedingt zu vermeiden. Sollten welche entdeckt werden, sind diese
unverzüglich einem unserer Teammitglieder zu melden.
Werbung jedweder Art wie das Verteilen oder Auslegen von Flyern durch Besucher ist nur nach
vorheriger, schriftlicher Absprache mit uns gestattet. Wendet euch hierzu bitte an
siegenpaperadventures@gmail.com .
Mit dem Betreten unserer Veranstaltungsorte erklärt ihr euch damit einverstanden, dass eventuelle
von uns gemachte Fotos und Videos, auf denen ihr zu sehen seit, auf unseren Seiten im Internet
oder für andere Impressionen durch uns genutzt werden. Solltet ihr damit nicht einverstanden sein,
wendet euch bitte vor Ort an unsere beiden Teammitglieder Martin und/oder Laura.
Eventuelle Fundsachen sind an unserer Info abzugeben und zu melden. Diese können 6 Monate
lang wieder abgeholt werden. Hierzu bitten wir euch um vorherige Absprache mit uns unter
siegenpaperadventures@gmail.com .
Wir legen Wert auf rücksichtsvollen, respektvollen und pfleglichen Umgang untereinander sowie
die Wahrung der guten Sitten.
Weisungen unserer Teammitglieder sind Folge zu leisten. Sollten sich durch das Verhalten Einzelner
gefährliche Situationen ergeben oder aber andere Besucher negativ beeinträchtigt werden, behalten
wir uns vor, den oder die Personen dem Gelände zu verweisen.
Die Flucht- und Rettungswege sind freizuhalten. Das Sitzen auf den Treppen ist nicht gestattet.
Gewandungen oder Kostüme dürfen nicht zu freizügig sein. Busen, Intimbereich und Po müssen
ausreichend bedeckt sein. Wir möchten so mögliche „Erregungen öffentlichen Ärgernisses“ (§183
StGB) oder „Belästigungen der Allgemeinheit“ (§118 OWiG) verhindern.
Offene Feuer oder aber Grillen sind auf unseren Veranstaltungen nicht erlaubt.
In den Gebäuden herrscht absolutes Rauchverbot.
Eigenmächtig dürfen keine Elektrogeräte an das Stromnetz der Gebäude angeschlossen werden.
Sollte dies notwendig sein, haltet bitte vorher Absprache mit unserem Teammitglied Martin.
Lieferungen von Pizzadiensten oder anderen Lieferdiensten an unsere Veranstaltungsorte sind
untersagt.


Waffenregeln
Wir freuen uns über jeden gewandeten/kostümierten Besucher auf unseren Veranstaltungen. Häufig
erfordern bestimmte Kostüme jedoch auch Nachbildungen von Waffen oder aber waffenähnliche
Gegenstände, um das Erscheinungsbild möglichst authentisch darzustellen. Um die Sicherheit aller
Besucher, Aussteller, Helfer und Teammitglieder zu gewährleisten, haben wir die nachfolgenden
Regeln für unsere Veranstaltungen aufgestellt.
An unserer Info wird es einen Waffencheck. Daher bitten wir euch, solltet ihr Waffen mit euch
führen, mit diesen dort vorstellig zu werden, damit wir sie prüfen können. Geprüfte Waffen werden
von uns mit einem Bändchen versehen. Wir behalten uns das Recht vor, im Namen des Hausrechts
die Mitnahme von Waffen und Accessoires, welche nicht unseren Regeln entsprechen, auf unseren
Veranstaltungen zu untersagen. Diese müssen kostenpflichtig gegen eine Gebühr von 2,-€ an
unserer Info abgegeben werden und werden anschließend weggeschlossen. In diesem Falle erhaltet
ihr von uns eine Nummer, gegen die ihr eure Waffe an unserer Info wieder abholen könnt.
Ferner behalten wir uns das Recht vor, alle nicht gekennzeichneten Waffen auf unseren
Veranstaltungen zu einem sofortigen, nachträglichen Waffencheck zu verpflichten.
Verbotene Waffen, Anscheinwaffen, Waffenimitate, Gegenstände, Accessoires
Verbotene Waffen, Anscheinwaffen, Gegenstände und Accessoires dürfen nicht auf das Gelände
oder unsere Räume mitgebracht oder geführt werden. Es ist dabei irrelevant, ob der Besitzer/die
Besitzerin einen gültigen Waffenschein besitzt, welchen ihn/sie zum führen einer Waffe berechtigt.
Zu den verbotenen Waffen, Anscheinwaffen, Gegenständen und Accessoires gehören:
Echte Schusswaffen, SoftAir- und Gaspistolen
Echte Munition
Pyrotechnik und Explosivkörper (Knallraketen, Raketen, usw.)
Wurfwaffen (wie Wurfsterne, Wurfmesser, Wurfpfeile usw.)
Schlagringe, Totschläger, Stahlruten
Nunchakus in jedweder Art und Ausführung
Hieb- und Stichwaffen mit scharfer oder stumpfer Metallklinge oder Spitzen (z.B. Katanas,
Schwerter, Säbel, Macheten, Beile, Morgensterne, Messer aller Art, usw.)
Stäbe oder Rohre aus Holz, Metall, Fiberglas, Hartplastik oder Kombinationen davon, auch
mehrteilige (z.B. Bamubsschwerter, Lanzen, usw.)
Pfeile aller Art, unabhängig vom Material
Reitgerten und (Hand)-Peitschen aller Art
Feste Flügel mit einer Gesamtbreite von mehr als 1m
Erlaubte Waffenimitate, Gegenstände, Accessoires
Erlaubte Anscheinwaffen, Gegenstände und Accessoires dürfen während des Aufenthalts bei den
Paper Adventures über die gesamte Dauer getragen werden. Jedoch behalten wir uns das Recht vor,
das Tragen von erlaubten Anscheinwaffen, Gegenstände und Accessoires kurzfristig zu untersagen,
wenn dies aus unvorhersehbaren Gründen zur Gewährleistung der Sicherheit aller Anwesenden
erforderlich ist.
Zu den erlaubten Anscheinwaffen, Gegenständen und Accessoires gehören:
Waffenimitationen aus Schaumstoff, Gummi, Pappe und Weichplastik
LARP-Waffen (Live Action Role Play Waffen aus Schaumstoff oder Latex mit einem
Stabilisationskern)
Waffenimitate und Stäbe aus einer Kombination Holz/Pappe/Plastik/Weichmaterial, solange
der Holzanteil nicht überwiegt
Bögen und Köcher ohne Pfeile
Besondere Regeln für Kleidungsaccessoires
Stacheln von beispielsweise Arm- oder Halsbändern sowie Nieten dürfen eine Gesamtlänge
von 5 cm nicht überschreiten. Sie dürfen nicht aus Metall sein und müssen stumpf sein.
Ketten aus Holz und/oder Kunststoff müssen deutlich erkennbar zur Kleidung gehören.
Ketten aus Metall dürfen nicht lose mit sich getragen werden, sondern müssen fest am
Kostüm befestigt sein.
Das Tragen von (Hunde)-Leinen um andere damit zu führen so wie das aneinander ketten
von Personen mit Hilfe von Handschellen o.ä. ist strengstens untersagt.
Das führen von Waffen, Anscheinwaffen oder ähnlichem erfolgt auf eigene Gefahr.
Solltet ihr geschärfte oder gespitzte Waffen mit euch führen, riskiert ihr eine Anzeige.
Showkämpfe jedweder Art außerhalb eigens, dafür angebotenen Workshops, sind wegen des hohen
Verletzungsrisiko verboten.