Paper Adventures

Euer Rollenspielverein aus dem Siegerland!

The Game - Spiel... so lange du kannst

Die Worte „einfach aber genial“ beschreiben „The Game“ am besten.
Bei diesem ausgeklügelten Kartenspiel spielen alle Spieler gemeinsam als Team. Da stellt sich natürlich die Frage, wer hier die Rolle des Gegners einnimmt. Diese ist leicht zu beantworten: Das Spiel selbst ist der Gegner der Spieler, die dieses nur gemeinsam besiegen können.

Ziel des Spiels ist es, dass alle Spieler so viele Karten wie möglich ablegen. Befindet sich die Zahl der übriggebliebenen Karten am Ende im einstelligen Bereich, haben die Spieler gewonnen. Sollte dem jedoch nicht so sein, geht der Sieg an das Spiel.

Der Aufbau ist sehr leicht erklärt: Es gibt vier Karten, die die Ablagestapel bilden. Zweimal die Karte „1“, auf die die Karten aufsteigend bis zur Zahl „99“ gelegt werden müssen. Das Gegenstück hierzu bildet die ebenfalls doppelt vorhandene Karte „100“, bei der die Karten absteigend bis zur Zahl „2“ gelegt werden.
Die Zahl der Handkarten der Spieler variiert je nach Spieleranzahl. Dann heißt es ablegen und nachziehen.

Klingt einfach, oder? Ja, das tut es, aber das Ablegen ist obendrein noch gewissen Regeln unterworfen: So muss zum Beispiel jeder Spieler mindestens 2 Karten pro Spielzug ablegen. Des Weiteren ist jedwede Kommunikation über die Zahlenwerte strengstens verboten!
Kann ein Spieler die geforderte Anzahl an Karten nicht mehr ablegen, endet das Spiel für alle.

„The Game“ überzeugt mit einfachen, leicht verständlichen Regeln, die kurz und knapp in der Anleitung erklärt werden, und der genialen Spieltechnik, der es sich bedient. Dazu ist es auch eine herausragende Einzelbeschäftigung, da es bereits alleine spielbar ist.

Für mich gehört „The Game“ zu den besten und spannendsten Kartenspielen, die ich kenne. Jeder, der eine Herausforderung beim Spielen mag, sollte sich an ihm probieren. Denn ganz am Ende stellt man sich wirklich die Frage: Spielt man das Spiel, oder spielt das Spiel mit einem?

E-Mail
Infos