Paper Adventures

Euer Rollenspielverein aus dem Siegerland!

JUNTA

„Ola, mein Präsident“, heißt es in Junta! Hierbei handelt es sich um ein wunderbares Brettspiel, was viel Spaß und Zeit kosten kann. 


Wir befinden uns auf einer Insel in der Karibik und ein Präsident muss her. Das kann natürlich nur einer der Spieler sein. Er herrscht über die Insel, bekommt Gelder aus dem Ausland und macht die Politik im Land. Alleine ist das aber schwer und deswegen gibt es Minister und Generäle, die unseren Präsident unterstützen. Das sind die anderen Spieler.
Wenn unser Präsident schlecht für das Volk bzw. seinen Regierungsstamm wird, dann kann auch gerne mal geputscht werden um einen neuen Präsident in den Palast zu setzen.

Das Ziel des Spieles ist eigentlich ganz einfach: Es geht um Politik, konkreter gesagt also um Geld. Wer am Ende das meiste Geld auf seinem Schweizer Bankkonto hat gewinnt, einfach oder? Leider nicht! Attentäter können dich umbringen, die Bank hat geschlossen, oder aber du hast gar kein Geld!

Das Spiel ist sehr weitläufig und sollte von jedem gespielt werden, der glaubt in dem Spiel „Tropico“ ein guter Präsident gewesen zu sein.
Junta kann zwischen 2 und 7 Spielern gleichzeitig Spielspaß bieten, macht aber eindeutig mit mehrerenr Spielern mehr Spaß. Mindestens 2 Stunden muss man einplanen, um es zu spielen, da sich gerade der Aufbau etwas zieht. Es gibt Karten und Geldscheine für die Spieler und eine große Karte für die Putschspiele. JUNTA ist also eigentlich ohne Putsch nur ein Kartenspiel, aber genau das macht es erst so interessant.

Es gehört zu meinen Lieblingsspielen, bietet aber den großen Nachteil, dass es zu zweit sehr schnell öde werden kann. Für einen Tag mit einigen Freunden aber ein ideales Spiel.

E-Mail
Infos