Paper Adventures

Euer Rollenspielverein aus dem Siegerland!

Cthulhu

“Das älteste und stärkste Gefühl ist die Angst, die älteste und stärkste Form der Angst ist die Angst vor dem Unbekannten.” - H.P. Lovecraft

Das perfekte Zitat des Settings Cthulhu. Als Spieler erlebt man häufig unbekannte Momente und weiß nicht was als nächstes kommt. Dabei decken die Regelwerke und Abenteuer diverse Zeiten und Orte der uns bekannten Welt ab. Die Spieler gehen meist Hinweise von Kulten oder Gottheiten nach, oder erleben Rollenspiel mit normalen Einstiege in ihre Abenteuer. Einen genauen Ablauf gibt es dafür nicht, es lauert immer das Unbekannte. Der Charakterbogen ist überschaubar und die Spieler spielen keine Helden, die der Welt und den Regeln trotzen können.
Im Gegenteil: Als Spieler von Cthulhu läuft man in die Gefahr, dass der eigene Charakter wahnsinnig wird!

Die Regeln sind ansonsten leicht zu verstehen und kompakt gehalten. Das Setting begeistert am meisten durch seine Abenteuer. Das Leiten und Spielen der Abenteuer ist überwältigend. Es sind immer gut durchdachte Geschichten und nach jedem Abenteuer die Fragen der Spieler zu beantworten und alles aufzulösen, ob bestanden oder nicht, ist einfach umwerfend.

Viele Settings haben nicht so fesselnde und überzeugende Abenteuer, die man als Spielleiter gerne und oft leitet. Cthulhu ist da anders für mich. Ich liebe es mich in die Abenteuer rein zu lesen und beim Lesen der Abenteuer schon mitzufiebern, mich zu fragen, was die Spieler tun werden und was ich tun würde.

Die Abenteuer erfordern nur ein bestimmtes Maß an Kraft für den Spielleiter, vieles ist vorgegeben, trotzdem ist es meiner Meinung nach nicht das einsteigerfreundlichste Setting. Cthulhu überzeugt mich aber voll und ganz und gehört zu meinen Lieblingen. Jeder, der sich für Horror, H.P. Lovecraft oder für eine Mystery-Runde begeistern lässt, ist hier richtig. Wobei ich gestehen muss, dass die Runden, die ich kenne, eher einen spaßigen und unterhaltsamen Wert für alle hatte. Niemanden hatte es gestört, dass niemand weinen musste und es kein Pipi in den Hosen gab.

E-Mail