Paper Adventures

Euer Rollenspielverein aus dem Siegerland!

ABOREA - Das Tischrollenspiel

Das Tischrollenspiel ABOREA unterscheidet sich nicht vom klassischen Pen and Paper. Dieses Setting spielt in einer Mittelalter-Fantasy-Welt, der es auch nicht an Magie mangelt. Seine Welt umfasst so viele Orte und Landschaften, diesen Bereich einzugrenzen, um gerade Einsteigern vieles zu vereinfachen.

Das Setting besteht im Grunde sogar nur aus einer Box, in der sich eine Dorfkarte, eine Weltkarte, zwei zehnseitige Würfel und 3 Hefte im Softcover befinden. Die Hefte sind relativ schmal und trennen sich in 3 Bereiche, um einen einfacheren Überblick zu schaffen. Das erste Heft regelt die Grundregeln sowie Charaktererstellung. Es führt einen in die Welt von ABOREA und erklärt, worum es geht. Daher eignet es sich sowohl für den Spielleiter als auch für die Spieler.
Das zweite Heft legt mehr Wert auf den Spielleiter. Es verfügt über einige Einkaufslisten, weitere optionale Regeln und den Anfang einer Kampagne.
Das dritte Heft besteht nur aus Abenteuer für die Spielrunde, sodass man alles gebündelt in einer Box hat. Dies ermöglicht nach dem Einlesen in das System das Spielen mehrerer Spieleabende ohne große Vorbereitungen.

ABOREA bietet viel Raum für Eigeninterpretationen und Erweiterungen. Als Spielleiter kann man sich sehr gut ausleben und hat dabei ein Setting, was für die Spieler sehr überschaubar bleibt, beispielsweise durch den einseitigen und sehr verständlichen Charakterbogen.

Meiner Meinung nach ist ABOREA ideal für jeden Anfänger im Rollenspiel oder für diejenigen, die ein Setting möchten, indem man sich nicht durch hunderte Seiten lesen und alle Regeln kennen muss, ohne großen Spielraum zu haben. Es gehört zu meinen Lieblingssettings und alle Erweiterungen, Zusatzregeln und Sonstiges gibt es kostenfrei im Internet!

E-Mail